Vanillekipferl

Vanillekipferl mit echter Vanille. Diese Vanillekipferl werden aus einem Mürbteig mit gemahlenen Mandeln hergestellt und zergehen im Mund.

Vanillekipferl

Vom 13.11.2008

Update 11.11.2023

3.695 x gesehen

Die Vanillekipferl werden aus einem Mürbeteig hergestellt, welcher 1 Stunde kühlen muss, damit die kleinen Gebäckstücke perfekt werden.

Die gemahlene Vanille im Teig und in der Bestreuung sorgt für einen leckeren Vanillegeschmack. Bei gemahlener Vanille sprechen wir jetzt aber nicht von Vanillinzucker oder noch schlimmer Vanillearoma (übrigens wird beides künstlich hergestellt).
Gemahlene Vanille ist eine Vanilleschote, welche sehr fein gemahlen wird. Es gibt unterschiedliche Qualitäten zu kaufen und je dunkler die gemahlene Vanille ist, desto besser ist sie.
In den Teig kann statt der gemahlenen Vanille das Mark einer halben Vanilleschote hinzugefügt werden. Bei Verwendung von dem herausgekratzten Mark einer Vanilleschote kann der Rest der Vanilleschote optimal zur Herstellung von Vanillezucker verwendet werden.

Ob die gemahlenen Mandeln ohne Haut oder mit der Haut verwendet werden, liegt im eigenen Ermessen und Geschmack. Wir legen uns in dem Punkt nicht fest, sondern verwenden beide Varianten. Auf dem Hauptbild sind die Vanillekipferl mit gemahlenen Mandeln ohne Haut, in den Zubereitungsfotos mit Haut. Wichtig ist, dass die Mandeln nicht zu fein gemahlen sind.

Etwas mehr Informationen zu Vanillekipferl, deren Hintergrund und auch der Herstellung sind bei Wikipedia unter Vanillekipferl zu finden.

TIPP: Der Teig kann auch schon einen oder auch mehrere Tag(e) vorher zubereitet werden und bis zur Formung der Kipferl im Kühlschrank ruhen.

Unser Rezept für Vanillekipferl, wie wir sie schon „immer“ backen

5 von 7 Bewertungen

Vanillekipferl mit Mandeln

Vanillekipferl die auf der Zunge zergehen
Rezept ausdrucken
Vorbereitung30 Min.
Zubereitung10 Min.
Zeit gesamt40 Min.
Rezept umrechnen

Gebe in dem Mengenfeld die gewünschte Menge ein und das Rezept wird sofort umgerechnet. Alternativ können weitere Umrechnungsmöglichkeiten über die darunter stehenden Buttons verwendet werden.

Menge / Portionen:60 Vanillekipferl
Zutaten
Für den Teig
  • 250 g Weizenmehl Type 405
  • 150 g gemahlene Mandeln (nicht zu fein gerieben)
  • 75 g Puderzucker
  • 2 Eigelb
  • 1/4 TL gemahlene Vanille (oder das Mark einer 1/2 Vanilleschote)
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Butter (kalt)
Zum Bestäuben
  • 50 g Puderzucker
  • 1 EL Vanillezucker (oder 1/4 TL gemahlene Vanille )
Anleitung
Knetteig zubereiten
  • 250 g Weizenmehl Type 405, 150 g gemahlene Mandeln, 75 g Puderzucker, 2 Eigelb, 1/4 TL gemahlene Vanille, 1 Prise Salz, 150 g Butter
    Mehl auf eine Arbeitsfläche oder in eine Schüssel sieben und eine Mulde hineindrücken. Die Mandeln, den Puderzucker, die Eigelbe, das Salz und die Vanille in die Mulde und die Mandeln obenauf geben. Die Butter in Stückchen darauf verteilen und die Zutaten schnell zu einem glatten Teig verkneten.
Teig kühlen
  • Den Teig in eine Plastiktüte oder eine verschließbare Schüssel geben und 60 Minuten kühlen.
Backofen vorheizen
  • Den Backofen auf 190 °C Ober-Unterhitze vorheizen.
Die Vanillekipferl formen
  • Den Teig aus der Kühlung nehmen und ca. 5 cm dicke Rollen daraus formen. Diese nochmals kurz kühlen. Nun die Rollen in ca. 1/2 cm dicke Scheiben schneiden (oder mit dem Teigschaber abtrennen) und aus jeder Scheibe eine spitz zulaufende ca. 5 cm lange Stränge formen. Die einzelnen Stränge zu einem Hörnchen formen.
    Die Hörnchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
Vanillekipferl backen
  • Das Backblech auf mittlerem Einschub in den vorgeheizten Backofen schieben und die Vanillekipferl ca. 10 Minuten backen.
Vanillekipferl bestäuben
  • 50 g Puderzucker, 1 EL Vanillezucker
    Den Puderzucker mit der Vanille (oder dem Vanillezucker) mischen und in ein Sieb (Puderzucker bzw. Mehlsieb) geben. Die noch warmen Kipferl mit dieser Mischung bestäuben.

Teile diesen Beitrag wenn er dir gefällt  :-)

Das könnte auch gefallen

0 Kommentare

Rezept Bewertung




Rezeptteufel.de

Wenn ein Frangge und ein Ruhrpottmädel im Schwabenländle in den Töpfen und Schüsseln rühren, so kommt so etwas wie der Rezeptteufel dabei heraus. Mehr erfahren …

Neueste Rezepteinträge

ToolStation